mianki.Gallery Berlin
Farben der Welt

In seiner jüngsten Werkschau "Farben der Welt" setzt Andreas Herrmann Farbigkeit und Politisierung in Beziehung. Er greift auf das Farbspektrum der Flaggen der Welt zurück, ermittelt und ordnet dominante Farbkombinationen in den Flaggen und thematisiert Parallelen zwischen Farb- und politischer Dominanz.


Politik wird seit je mit Farben gemacht. Und Machtkämpfe sind immer auch Farbspiele. Andreas Herrmann interessiert daran aber insbesondere, wie abhängig die Emotionalisierung über Farbe vom jeweiligen politischen Kontext ist. Was hier Weiß ist, ist dort noch lange nicht Würde und Reinheit. Und Rot ist eben nur selten Blut, Kampf, Sieg.


Herrmann hinterfragt in seinen jüngsten Werken Aspekte der politischen Kommunikation. Im Zentrum ist dabei immer das Wechselspiel von Transparenz/Intransparenz in Aussagen und vermeintlichen Fakten. Er hinterfragt den Prozess der politischen Willensbildung, indem er am sehgewöhnten, eher mit Schlichtheit beschlagenen, Farbset politischer Überzeugungen rührt.

up

mianki.Gallery

Kalckreuthstraße 15

10777 Berlin

T +49 30 364 327 08

English
10D