mianki.Gallery Berlin
Ev Pommer „LOOP“
Ev Pommer „LOOP“
Ausstellung vom 7. Mai bis 27. Juni 2015

Ev Pommer geht es um das Sichtbarmachen und Fühlbarmachen von Raum. Das „Nichts“, das Leere zwischen den Linien ist wichtig. Eindrucksvoll können wir das sehen, fühlen und spüren mit Ihrer neusten Arbeit LOOP.


Ev Pommer arbeitet sowohl als Plastikerin als auch als Zeichnerin. Die traditionelle Büste beherrscht sie ebenso wie die freiere Skulptur mit verschiedenen Materialien wie Gips, Holz, Papier und Textil. In ihren filigranen und schwerelos wirkenden Objekten liegen Harmonie und Balancen im ständigen Wiederstreit mit Ausbruch, Störung und Verlagerung. Verletzlich und fein stehen und schweben sie im Raum oder hängen an der Wand.


Ebenso feinnervig ist Pommers Spiel mit den Linien im grafischen Bereich, den sie mit Zeichnung, Mischtechnik und Linoldruck bestreitet. Dabei stellt sie, meist in Serien angelegt, immer wieder das dar, was sie gerade „bearbeitet“ – nur jetzt auf der Fläche, im zweidimensionalen Bereich. Formal reduziert und konzentriert gewinnen diese Arbeiten ihre Spannung aus dem scheinbar anarchischen Linienverlauf auf einem nahezu monochromen Fonds. Text:Matthias Reichelt


Die Realisierung der Arbeit „LOOP“ wurde Ev Pommer ermöglicht durch eine Projektförderung vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Abt. Bildung, Kultur und Sport – Dezentrale Kulturarbeit.


Künstlerportrait Ev Pommer

LOOP

LOOP, 2014

Bronze

298 x 247 x 47 cm, 6 + 1 AP

up

mianki.Gallery

Kalckreuthstraße 15

10777 Berlin

T +49 30 364 327 08

English
10D