mianki.Gallery Berlin
WIEDERHOLUNG
Ausstellung vom 14. Juli bis 02. September 2017
WIEDERHOLUNG – Gruppenausstellung
WIEDERHOLUNG
WIEDERHOLUNG – Gruppenausstellung
Ausstellung vom 14. Juli bis 02. September 2017

Bei einem Blick in die Geschichte, sowie auf die Gegenwart der Kunst, sehen wir, dass Künstler immer wieder medien- und genreübergreifend das Prinzip der Wiederholung aufgreifen. Im Laufe des 20. Jahrhunderts ist die Wiederholung auch zu einer zentralen künstlerischen Strategie avanciert.


Im ersten Schritt reicht jedoch schon ein Blick in unser tägliches Umfeld und wir sehen, dass Wiederholungen in nahezu allen Bereichen unseres Alltags zu finden sind. Bei Festen und im Religiösen, im Haushalt, beim Hobby und am Arbeitsplatz, bei Experimenten und bei Reproduktionen. Ein breites Spektrum der Wiederholung bildet sich hier ab, von der Wiederholung als Lernmethode, der Wiederholung in der Musik, von Fernseh- und Rundfunksendungen, als rhetorisches Stilmittel, bei Ritualen in unterschiedlichen Kontexten.


Bei genauerer Betrachtung können wir feststellen, dass der Prozess der Wiederholung eine Basis für Gemeinschaft, Vertrauen und Sicherheit geben kann. In diesem vermeintlich Vertrautem, erhalten wir auch den Raum für ein neues Hinschauen, ein Überprüfen und Wahrnehmen von kleinsten Veränderungen. Oder wir lassen uns einfach nur treiben im bereits Bekannten.


Die Wiederholung im Arbeitsprozess ist auch für die sechs Künstlerinnen und Künstler, in der Ausstellung WIEDERHOLUNG, ein elementarer Bestandteil. Materialien werden transformiert durch intensive und sich wiederholende Arbeitsprozesse. Werkstoffe werden hinterfragt und in einen neuen Kontext überführt. Mit einer akribischen Vorbereitung wird in der Wiederholung präzise mit dem Zufall gearbeitet. Sehgewohnheiten werden hinterfragt und durchbrochen. Reihungen und Rhythmen bilden eine ganz eigene Ästhetik und Handlungsprozesse werden illustriert.


Ein wichtiger Faktor ist dabei auch die Zeit. Im immer schneller werdenden Alltag und der Überreizung mit Informationen, begegnet uns hier eine neue Qualität der Konzentration. In der Wiederholung scheint die Zeit nicht mehr messbar und die wiederkehrenden Arbeitsprozesse und die Reduzierung in der Materialwahl gibt uns Raum für ein klares und konzentriertes Sehen.


Die Ausstellung WIEDERHOLUNG ist eine poetische Begegnung von Kunstwerken aus unterschiedlichen Materialien, in der Methodik der Bearbeitung ähnlichen Prinzipien folgend, am Ende aber in ganz unterschiedlichen Bildfindungen endet.



Künstlerportrait Silke Katharina Hahn

Künstlerportrait Detlef HALFA

Künstlerportrait Constanze Vogt

Künstlerportrait Daniela Bergschneider

Künstlerportrait Hillu Liebelt

Künstlerportrait Martin Bruno Schmid

Constanze Vogt

span, 2016/2017 (Ausschnitt)

Bleistiftspäne, Nadeln

240 x 490 cm


WIEDERHOLUNG – Gruppenausstellung

Objekte, Installationen, Zeichnungen, Malerei


Silke Katharina Hahn

Detlef HALFA

Constanze Vogt

Daniela Bergschneider

Hillu Liebelt

Martin Bruno Schmid


Ausstellung

vom 14. Juli bis 02. September 2017

Bilder zur Ausstellung


Ausstellungsrundgang mit Künstlergespräch

Samstag, 26. August 2017, 17.00 Uhr

Kunsthistorikerin Andrea-Katharina Schraepler, via artis berlin, im Gespräch mit Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung über das Phänomen der prozesshaften Wiederholung und die damit verbundene Transformation von Material und Wahrnehmung.

Um Anmeldung wird gebeten.

17_MIA_wiederholung_IMG
up

mianki.Gallery

Kalckreuthstraße 15

10777 Berlin

T +49 30 364 327 08

English