mianki.Gallery Berlin
Angelika Frommherz

Angelika Frommherz

Ausganspunkt ihrer Arbeiten ist die Stofflichkeit von Farbe und die Materialität der Linie. Die in einer abstrakten, reduzierten Bildsprache gehaltenen Arbeiten schaffen einen dreidimensionalen Bildraum, bzw. werden zum Objekt.


Bei den Farbarbeiten ist es wesentlich, dass die Farbe atmen, sich ausdehnen kann.

Es entsteht ein Spannungsverhältnis fein abgestufter Farbtöne, und gleichzeitig eine insgesamt ausgeglichene Gesamtkomposition. Ansammlungen und Schichtungen von Farbe, Papier, Stoff und Garn schaffen Materialität, Fülle, eine Steigerung von Farbintensitäten und komplexe Bildstrukturen.


Die gestickten Zeichnungen, die von Punkt und Linie ausgehen, bilden organische Formen, luftige oder verdichtete Geflechte und Strukturen. Sie sind beidseitig bearbeitet, das Papier ist durchstochen, der Faden, grob oder fein, zieht seine Linien, verknotet sich, bricht ab und setzt neu an, Vorder- und Rückseite sind gleichwertig.



Angelika Frommherz

*1961, Sigmaringen, Deutschland, lebt und arbeitet in Berlin


Vita Angelika Frommherz (PDF)


Vertretung

Galerie Werner Wohlhüter, Leibertingen-Thalheim

Galerie Angela Reitz, Köln


Ausbildung  

1995

Goldrausch VII, Förderung durch den Berliner Senat


1994

Auslandsaufenthalt in Schweden


1992

Diplom und Meisterschülerin


1986 – 1992

Studium für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste, München, bei Professor Jürgen Reipka


1980 – 1986

Erzieherin im Kreis Sigmaringen und Berlin

Andrea Frommherz

Jalousie, 2009

Acryl, Karton, Garn auf Papier

160 x 100 cm

Andrea Frommherz

Arabesk 2, 2017

Acryl, Papier, Karton

und Garn auf Papier

100 x 70 cm

Andrea Frommherz

Tagesblatt, 2014-2015

(Auswahl)

Acryl und Garn auf Papier

je 15,5 x 11,5 cm

(Rahmen 26 x 20 cm)

mianki.Gallery

Kalckreuthstraße 15

10777 Berlin

T +49 30 364 327 08

English
10D